Menü image/svg+xml
IÖW Logo

#Week4Climate: Ecornet-Institute beteiligen sich an weltweiter Aktionswoche

„Sieben Tage – sieben Themen – ein Ziel: die Rettung der Erde“ lautet das Motto der Week4Climate, zu der Fridays for Future Deutschland aufgerufen hat.

Die Institute des Ecological Research Network (Ecornet), dem das IÖW angehört, beteiligen sich mit thematischen Veranstaltungen an der Aktionswoche und laden alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein. Alle Ecornet-Aktionen im Überblick:

Montag, 23. September 2019
Thema: UN Climate Summit New York

  • 15:00 - 16:00 Uhr: Klimaklagen. Klima im Recht – wie Klagen die Politik beeinflussen können
    Louisa Hantsche und Eva Lütkemeyer vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen – UfU e.V. geben einen Überblick über das aktuelle Klagegeschehen im Klimabereich. Sie erklären das Instrument der Klimaklage, stellen aktuelle Fälle vor und beleuchten die Konfliktfelder Klimaschutz und Artenschutz im Verbandsklagekontext.
    Veranstaltungsort: Öko-Institut, Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
    Mehr Informationen
  • 16:00 - 18:00 Uhr: Paris, Dezember 2015. Wir verhandeln ein Klimaschutzabkommen - Verhandlungsspiel
    Wir reisen in das Jahr 2015 zurück und versetzen uns in die Verhandlungen zum Pariser Abkommen. In einem Planspiel vertreten die Teilnehmer/innen verschiedene Länder und verhandeln zentrale Elemente des Pariser Übereinkommen. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Student/innen und Schüler/innen ab 15 Jahren. Das Planspiel wird von Lambert Schneider vom Öko-Institut geleitet.
    Veranstaltungsort: Öko-Institut, Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
    Mehr Informationen

Dienstag, 24. September 2019
Thema: Landwirtschaft

  • 14:30 - 15:15 Uhr: Die Zukunft auf unseren Tellern, Unser Essen, dessen Treibhausgasbilanz und was wir ändern können
    Ein Vortrag von Margarethe Scheffler vom Öko-Institut.
    Veranstaltungsort: Öko-Institut, Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
    Mehr Informationen
  • 15:15 - 16:00 Uhr: IPCC Sonderbericht Klimawandel und Landsysteme (SRCCL)
    Klimawandel, Boden und Landwirtschaft- Der neueste Bericht vom Weltklimarat: Wo wir stehen und was wir tun können! Ein Vortrag über die wichtigen Kernbotschaften aus dem Sonderbericht Klimawandel und Landsysteme von Sophie Ittner vom Ecologic Institut.
    Veranstaltungsort: Öko-Institut, Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
  • 16:00 - 16:45 Uhr: Nachhaltiger Konsum: Warum wir ihn brauchen, er oft schwer und eine politische Aufgabe ist
    Ein Vortrag von Dirk Arne Heyen vom Öko-Institut.
    Veranstaltungsort: Öko-Institut, Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
    Mehr Informationen
  • 16:45 - 17:30 Uhr: Sozialer Klimaschutz in Mietwohnungen
    Ein Vortrag von Peter Mellwig vom Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu) mit anschließender Diskussion über die Kosten der energetischen Modernisierung in Mietwohnungen.
    Veranstaltungsort: Öko-Institut, Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
    Mehr Informationen

Mittwoch, 25. September 2019
Thema: Wirtschaft: Lobbyismus, Finanzen, Energie & Kohle

  • 15:00 - 16:00 Uhr: Klimaschutz und Luftverkehr: Wege aus der Flugscham
    Ein Vortrag von Jakob Graichen vom Öko-Institut.
    Veranstaltungsort: Öko-Institut, Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
    Mehr Informationen
  • 16:30 - 17:30 Uhr: Szenarien für eine klimaverträgliche Zukunft - müssen wir unser Leben ändern?
    Carina Zell-Ziegler und Ralph Harthan vom Öko-Institut stellen die aktuelle Regierungsprojektion sowie ein ambitioniertes Klimaschutzszenario vor. Anschließend wird darüber diskutiert, ob das ausreicht oder was noch getan werden könnte.
    Veranstaltungsort: Öko-Institut, Berlin, Schicklerstraße 5-7, 10179 Berlin
    Mehr Informationen

Donnerstag, 26. September 2019
Thema: Stadtpolitik & soziale Infrastruktur

  • 15:00 - 17:00 Uhr: Going North – Beispiele für nachhaltige Stadt-Initiativen aus dem globalen Süden
    Was können wir hier in Deutschland aus dem globalen Süden lernen? Eine Menge, wenn es um nachhaltigere, grünere und lebenswerter gestaltete Städte geht. Die Veranstaltung zeigt Beispiele für eine aktive Stadtpolitik (sog. Placemaking) in Lateinamerika, Afrika und Asien, die dazu beitragen, den öffentlichen Raum zurück zu erobern und sozialen Zusammenhalt zu fördern. Inspiration holen ausdrücklich erlaubt!
    Veranstaltungsort: Aula der Freien Waldorfschule Mitte, Weinmeisterstraße 16, 10178 Berlin
    Mehr Informationen

Hauptnavigation

Servicenavigation